Warum man den Lendenmuskel (Psoas) auch Muskel der Seele nennt?

Zuerst etwas zur Anatomie

Unser grosse Lendenmuskel (M. psoas major), liegt tief innerhalb des vorderen Hüftgelenks und der unteren Wirbelsäule. Er ist vielleicht mitunter der wichtigste Skelettmuskel des Körpers, da er als einziger unseren Ober – und Unterkörper verbindet. Durch seine Nähe zum Körperschwerpunkt trägt er auch zur Regulierung des Gleichgewichtes bei und beeinflusst unseren Nerven- und Energiebahnen.

Es gibt den grossen und den kleinen Lendenmuskel. Beide setzen oben an der Lendenwirbelsäule an, enden unten aber unterschiedlich. Der grosse verbindet Wirbelsäule und Oberschenkelknochen, der kleine dagegen Wirbelsäule und Becken.

Die beiden Lendenmuskeln sind Teil einer grösseren Muskelgruppe (Lenden – Darmbeinmuskel) Musculus iliopsoas & (Darmbeinmuskel) Musculus iliacus. Die gesamte Gruppe kontrahiert zeitgleich und beugt die Hüfte.

Auf Grund seine Lage, stimuliert und massiert jede Bewegung des Lendenmuskels Organe wie Darm, Nieren, Leber, Milz, Bauspeicheldrüse, Blasen und Magen. Sogar die Fortpflanzungsorgane sind betroffen. Wegen der Nähe zu diesen Organen, kann der Lendenmuskel auf Reize reagieren und somit das «Bauchgefühl» beeinflussen (Kommunikation Organ – Gehirn). So scheint es mir logisch zu sein, dass wenn wir ihn entspannen, sich das im Gegenzug auch auf unsere Organe positiv auswirkt.

Des weiteren ist bemerkenswert, dass der Lendenmuskel und das Zwerchfell, ein grosser Atemuskel, an einem Knotenpunkt (Solarplexus) zusammentreffen. Dieser Bereich ist kein anatomisches Objekt, sondern ein Bereich hinter dem Magen, in der Nähe des Nabels und vor Aorta und Zwerchfell, der ein Nervengeflecht beherbergt.

Was kann der Lendenmuskel?

  • Die Körpermitte in balance halten

  • Organe und Nerven stimmulieren

  • Den Oberkörper mit dem Unterkörper verbinden

  • Kontrahieren, entspannen, stabilisieren und leider auch verkümmern

  • Bewegung und gleichmässiges Fliessen durch den ganzen Körper erzeugen

Kurzum, der Lendenmuskel beeinflusst den ganzen Menschen!

Ich hoffe, ich konnte dich etwas inspieren und denk dran, wir machen oft zu viel, entspannen ist der Schlüssel 😉 Übungen dazu folgen in einem nächsten Blog.

Herzlichen Dank

Manuela